In welches Land möchten Sie Ihre Ware geliefert bekommen?

Search

Versandkostenfreie Lieferung ab 30 CHF

Frühlingsgefühle

Spüren Sie bei den ersten warmen Sonnenstrahlen einen überdurchschnittlichen Bewegungsdrang? Haben Sie Lust, Berge zu erklimmen oder beim Spazierengehen lachend zu hüpfen? Damit sind Sie nicht alleine, denn der Wechsel der Jahreszeiten weckt in uns allen Frühlingsgefühle. Aber was ruft solche glücklichen Momente eigentlich hervor?

Amseln zwitschern. Aus der Erde spriessen Krokusse und Narzissen. Die Temperaturen steigen und auf die düstere Jahreszeit folgen Tage, in denen wir weitaus mehr Sonnenstunden geniessen. Die rege Aktivität in der Natur stimuliert unseren Körper. Ausserdem sinkt der im Winter erhöhte Spiegel des Schlafhormons Melatonin und das viele Licht, das auf unsere Netzhaut fällt, löst die Ausschüttung von Serotonin aus. Dieser Botenstoff sorgt in unserem Gehirn für positive Signale, weshalb wir uns wohlfühlen und ihn umgangssprachlich als Glückshormon bezeichnen.

Kann man gute Laune essen?

Wie Sie sicher aus eigener Erfahrung wissen, verfügen auch Lebensmittel über die Macht, uns glücklich zu machen. Wer allerdings ein Patentrezept bzw. eine patentierte Einkaufsliste sucht, nach der sich jeder von uns richten kann, der geht bei dieser Suche leer aus. Bestimmte Lebensmittel enthalten zwar durchaus Spuren von Serotonin. Jedoch ist die Menge so gering, dass sie auf unseren Organismus keinerlei Auswirkung hat.

Schokoladenkuchen, Erdbeermarmelade oder Sushi: Glücksgefühle beim Konsum von Lebensmitteln entstehen ebenfalls in unserem Kopf – mithilfe eines anderen Botenstoffs, des Dopamins. Essen wir Schokoladenkuchen, wenn wir uns etwas gönnen wollen oder mit Freunden und Familie Feste feiern, so merkt sich unser Gehirn, dass uns solche Augenblicke emotional sehr berühren. Wiederholen wir unser Verhalten immer und immer wieder, verfestigt sich der Eindruck und der Schokoladenkuchen wird gewissermassen zu einem Glückssymbol. Essen wir ihn, schüttet der Körper Dopamin aus und das hebt unsere Stimmung. Da Menschen verschieden sind, greifen wir auf völlig unterschiedliche, individuelle Glücklichmacher zurück. Letztendlich bestimmen wir also selbst, welches Essen uns gute Laune bereitet.

Süsses Glück ohne Zucker

In unserer digitalen Rezeptebibliothek finden Sie jede Menge leckere Inspirationen, mit denen Sie wunderbare Erinnerungen und neue Glückssymbole schaffen können – ohne die vielen Zucker-Kalorien.

Und an einem entspannten Filmabend schmeckt Ihnen bestimmt unser Popcorn:

Zuckerfrei durch den Tag

Es ist einfacher auf raffinierten Zucker zu verzichten, als Sie vielleicht glauben mögen. Kleiner Trick: Ersetzen Sie ihn durch die vielfältigen Assugrin-Produkte. Sie helfen Ihnen auf dem Weg zum zuckerfreien Alltag.

Nehmen Sie statt Zucker doch mal unseren neuen und kalorienfreien Kristall Streuzucker.

Sie sind häufig unterwegs? Kein Problem: unsere Assugrin Tabletten im praktischen Dispenser versüssen Ihren Tee und Kaffee, egal wo Sie diesen zu sich nehmen.

Assugrin Flüssig

Sie mögen zuckerhaltige Getränke mit Kohlensäure? Sprudelnd, erfrischend, aber voller Kalorien? Verzichten Sie auf diese Zuckerbomben. Mit ein paar Tropfen Assugrin Flüssig zaubern Sie aus jedem Wasser einen leckeren Durstlöscher. Und auch Ihr Aperitif lässt sich zuckerfrei geniessen.

Inspirationen zum Selbermachen und Geniessen:

Vorheriger ArtikelErythritol – Ein Zuckeraustauschstoff mit vielen Vorzügen Nächster ArtikelKuchen ohne Zucker – die besten Rezeptideen